Frühling im Glas

Heute greife ich eine kleine vorfreudige Frühlingsbastelei auf, die ich in der Vergangenheit schon einmal vorgestellt habe. Ich mag sie immer wieder gern, weil sie so vielfältig und wandelbar ist. Ich habe diese Idee bereits 2008 in der Somerset Studio Gallery Summer 2008 veröffentlicht. Falls du das Heft besitzt, kannst du auf Seite 46/47 im Spotlight die Nature Globes sehen. Die kleinen (oder großen) Gläser mit einem Innenleben aus Naturmaterialien, Schriftbändern und zB kleinen Figuren sind ein schöner Blickfang für den Frühlingstisch.

Vielleicht hast du ja Lust, dir eins nachzubauen.

Material

  • verschiedene Gläser mit Schraubdeckel (idealerweise einfarbig, man kann den Deckel aber auch mit Papier bekleben oder mit Acrylfarbe bemalen)
  • alte oder kopierte Buchseiten/Texte
  • kleine Tierfiguren, Äste, trockenes Moos, Wachteleier, Deko aus dem Bastelladen
  • Stifte und Papier, Schere, Cutter, Linieal, Kleber
  • weisse Acrylfarbe & Pinsel (optional)

Anleitung

Überlege dir ein kleines Gestaltungskonzept und suche passende Materialien dafür aus. Im Beispiel ist das ein kleiner Schleich-Hase, der in einem Nest aus Textstreifen sitzen soll, eine Perlhuhnfeder, ein Stück Ast einer Korkenzieherweide und ein Schriftzug „Frühling“.

 

[tg_grid_gallery gallery_id=”5642″ layout=”contain” columns=”4″]

Schneide aus deinem Text mit Cutter oder Schere dünne Streifen. Diese zerknüllst du einmal ordentlich und arrangierst daraus ein kleines Nest.

Als nächstes habe ich den Schriftzug auf festes Papier geschrieben. In meinem Beispiel ist das eine Bastarda-Variante mit einer Breitfeder geschrieben. Du kannst dir aber auch einen Schriftzug stempeln, Ausdrucken oder aus anderen Texten zusammencollagieren.

Danach habe ich den Text mit ausreichend Weißraum ringsherum ausgeschnitten und mit einem Bändchen an die Weide gebunden. Vorher ist es wichtig, zu sehen, ob der Zweig auch in das Glas passt. Gegebenfalls musst du den Zweig etwas zurechtstutzen.

Auf dem Deckel habe ich das Nest und den Hasen mit der Feder angeordnet und dann festgeklebt. Den Zweig mit der Schrift habe ich kopfüber in das Glas gesteckt und dann den Deckel mit dem Nest aufgeschraubt. Das erfordert etwas Geduld, weil du eventuell gleichzeitig darauf achten musst, wie die Schrift und der Zweig fallen.

Verlinkt zum Creadienstag

9 Kommentare zu „Frühling im Glas“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top