April 2022 | Unterwegs

Schneeflocken rieseln vom Himmel und bedecken die Frühblüher, die ich im März in die Töpfe auf der Terrasse gepflanzt habe und die Krokusse im Garten. Gerade kam unsere Gemüsekiste, das Wohnzimmer sieht belebt, bunt und chaotisch aus. Leben eben. Auf Leben freue ich mich im April. Es ist wie das finale Auf(er)stehen aus dem Rückzug. Das letzte Aufbäumen des Winters. 

Mit dem April beginnt auch das zweite Quartal. Ich habe mir ein paar Ziele gesetzt und Pläne gemacht – immer auch mit einer Portion Flexibilität und dem Wissen, dass Gott auch manchmal andere Pläne mit mir hat. Es gibt Businessziele für mehr Reichweite und Sichtbarkeit, aber auch private Ziele (Gesundheit und Fitness). Ziele setzen ist ungefähr so, als würde ich mein Navi einstellen, damit ich weiss, wohin ich fahren muss. Es reicht nicht, zu wissen, dass ich ans Meer will, sondern darf etwas konkreter sein: welches Meer? 

Und weil wir schon beim Meer sind (wo ich echt schon lange nicht gewesen bin!) nutze ich gleich einen Satz, der letztes Jahr auf meiner Jahrescollage stand, als Start ins zweite Quartal:

“Leinen los! Es ist ein besonderes Jahr.”

Was schon im Kalender steht

  • ein Monatsanfangs-Frühstücks-Date mit dem Mann
  • den Sondermüll (Solaranlagenflüssigkeit) zum Sammelbus bringen
  • ein bildschirmfreier Sonntag
  • kreative Wegbegleitungs-Zoomtreffen (wenn du das auch willst, schreibe mir!)
  • diverse Online-Workshops, die ich gebucht habe
  • meine Pausenaufsicht und Kreativnachmittage in der Schule
  • eine Reise nach Weimar, wo ich ein Freundinwochenende verbringen werde
  • und dann zu meinen Eltern weiterfahre, um mit meiner Familie ein bisschen Ostern und den Sternguckergeburtstag vorzufeiern
  • der Sternguckergeburtstag (10!!)
  • an Ostersonntag der Gottesdienst mit dem Posaunenchor
  • ein Hautarzt-Vorsorge-Termin
  • diverse Termine mit dem Sohn, Posaunenchorproben und Telefonate
  • Vorbereitung einer neuen Runde der Schriftenteppiche und Schriftzauber für Anfänger*innen Kurse im Mai
  • eventuell wird es ausserdem einen Onlineworkshop per Zoom geben

Final Sale

Im Zuge meiner Aufräumarbeiten im März habe ich beschlossen, den Mut-Kurs nicht länger in diesem Format anzubieten. Deshalb gibt es den Kurs jetzt noch bis zum Ende der Fastenzeit, bis zum 15.April 2022, zum Preis von 100 statt 140 Euro. Wenn du buchst, erhältst du direkt Zugang zum Kursraum und kannst die Videos in deinem eigenen Tempo anschauen und die Impulse umsetzen. Die Inhalte stehen dir mindestens 2 Jahre zur Verfügung.

Wenn du den “Geh Barfuß” Miniurs gebucht hast, kannst du die Kursgebühr mit dem Gutscheincode auf den Kurs anrechnen. Den Gutscheincode findest du im Kursraum zum Barfuß-Kurs.

Hat dir der Beitrag gefallen? Wie StrassenkünstlerInnen der Hut, steht hier im Blog eine virtuelle Teekasse. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier. Danke für die Wertschätzung <3

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top