Zur Taufe – Sei mutig und stark!

Zur Taufe ein kalligrafierter Taufspruch – diese Art von Aufträgen mag ich ja besonders gern. Ich bekomme ein Thema und eine Richtung, ansonsten bin ich aber frei in der Umsetzung. So war es auch bei dieser Anfrage. Meine Herangehensweise und das fertige Bild zeige ich dir hier.

Sei mutig und stark.
Fürchte dich nicht und hab keine Angst, denn
der Herr, dein Gott, ist mit dir
bei allem was du unternimmst.
Josua 1,9

Das fertige Bild sollte ca A4 groß oder etwas größer und fertig gerahmt sein. Es sollte den Taufspruch, den Namen des Täuflings und das Datum der Taufe enthalten. Im Stil war ich frei, hatte aber eine Orientierung, da mir die Kunden kommuniziert hatten, welche Art meiner Bilder ihnen gut gefielen.

Meine Vorgehensweise

Da ich wusste, dass ich in einer Collagetechnik arbeiten würde, fixierte ich zuerst ein großes Mixed Media Papier mit Malerkrepp auf einer Holzplatte. Dann klebte ich mit Gel Medium die erste Schicht für den Hintergrund auf. Verschiedene Papiere mit unterschiedlichen dezenten Mustern. Ich nutze dafür gern alte Buchseiten, Notizen und Scrapbookingpapiere. In diesem Fall wählte ich eine Bibelseite aus Josua, wo der Taufspruch enthalten ist.

Nachdem die Hintergrundebene trocken war, rollte ich eine Schicht weisse Acrylfarbe drüber, damit der Hintergrund nur noch transparent sichtbar ist. So arbeitete ich mich Eben für Ebene zur eigentlichen Gestaltung. Die Schrift schrieb ich zuerst auf ein Übungsblatt vor, schnitt sie aus und ordnete sie auf meinem Blatt an. So konnte ich die richtigen Positionen und Schriftgrößen finden. Immer wieder überprüfte ich Proportionen und die Gesamtkomposition indem ich ein Passepartout mit dem fertigen Bildausschnitt auf meine Collage legte. Das gab mir einen guten Eindruck vom fertigen Bild.

(Zur Galerie auf das Bild klicken und mit den Pfeilen blättern)

[tg_gallery_slider gallery_id=”6051″]

Ich schickte ich ein Foto des Zwischenstandes an die Kunden, damit sie sich ein Bild machen und ich weiterarbeiten konnte. Zu diesem Zeitpunkt fehlte noch das Datum der Taufe und der Name des Täuflings.

Als letztes fügte ich also den Namen als roten Akzent hinzu, kaufte Passepartout und Rahmen und verschickte das Bild gut verpackt und pünktlich an die Tauffamilie.

Die Entstehung des Bildes hat mehrere Tage in Anspruch genommen, da ich zwischendrin imemr wieder warten musste bis die Farbe trocken ist, bevor ich an der nächsten Schicht weiterarbeiten konnte.

Das Material

Ich habe auf Mixed Media Papier (Hahnemühle Bamboo Mixed Media, 265g/qm) gearbeitet. Zum Kleben nutze ich Gel Medium farblos von guardi. Die Schriften sind mit Airbrushfarbe geschrieben. Airbrushfarbe ist auf Acrylbasis und trocknet wischfest auf. Das ist wichtig, damit sich die Farbe beim Auftragen der verschiedenen Schichten nicht wieder anlöst und verschmiert. Die verschiedenen Ebenen habe ich miteinander verbunden, indem ich mit weisser Acrylfarbe (boesner Mischweiß) und einer kleinen Gummiwalze drübergearbeitet habe. Die Papiere sind verschiedene Stücke aus meinem Collagefundus. Als Schreibwerkzeug hatte ich verschiedene Breitfedern von Tape und Brause und einen Bleistift.

Paul ist mit roter Guache-Farbe (Eine Mischung aus Schmincke Horodam Gouache Kadmiumrot dunkel und Englischrot) geschrieben, weil ich da wusste, dass keine weitere Schicht hinzukommen würde. Als Passepartout nehme ich von boesner das Dorée Fertigpassepartout 30×40 cm für einen Bildausschnitt in A4 21 x 29,7 cm. Gerahmt ist das Bild in einem Uno Glaswechselrahmen Linde 30 x 40 cm.

3 Kommentare zu „Zur Taufe – Sei mutig und stark!“

  1. Wow, toll, dass du hier so genau Einblick gibst. Sehr interessant, gerade weil ich deine Collagen so mag, aber gar keine Ahnung vom Aufbau habe. Wenn das Kindelein dann größer ist, mach ich mal nen Collagenkurs bei dir!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top