Ein Bild erzählt Geschichten

Ein Bild erzählt Geschichten, oder die Geschichte, wie ein Bild zu mir fand. Letztes Jahr war ich mit dem Mann in Tirol. Zum Jahresbeginn hatten wir da einen Arbeits-Planungs-Wellness-Hotelaufenthalt. Im Porsche-Kundenmagazin entdeckte ich einen Artikel über Klaus Voormann.

Bekannt wurde er als Grafiker, der das Beatles-Cover Revolver gestaltet hat. Als Bassist spielte er bei Manfred Mann, John Lennon, Carly Simon, George Harisson und viele mehr. Ich schmökerte ein bisshen durch seine Website und fand dieses Bild mit dem jungen John Lennon, wie er zu seiner Hamburger Zeit in die Badewanne steigt. Hier kannst du von Klaus Voormann die Geschichte dieses Bildes und der Zeit in Hamburg mit den frühen Beatles hören.

Das Bild ist durch Schrift ergänzt. In einer Mischung aus Handschrift und einer gebrochenen Schrift stand die Beschreibung der Situation dabei. Es hat mich angesprochen und nicht mehr losgelassen. 120 Euro kostet der limitierte und handsignierte Kunstdruck. Im Laufe des Jahres ging ich immer wieder auf die Website, um das Bild anzuschmachten. Schliesslich beschloss ich, es mir zu kaufen.

In kleinen Schritten zum Ziel

Seit einigen Jahren schon spare ich 2 Euro Stücke. Ich habe ein Glas, dort wandern sie rein. Ich gebe sie nicht aus. Meistens habe ich mit diesem Glas ein bestimmtes Kaufziel verbunden. Sei es ein Friseurbesuch, eine Hängematte oder Keramik vom Töpfermarkt. Nun bekam also meine 2 Euro Sammlung das Ziel, sich auf die 120 Euro plus Versandkosten für das Bild zu vermehren. Letzten Monat war es dann soweit. Ich hatte das Geld beisammen und bestellte mir den Druck. Hach, was war ich aufgeregt! Im Boesner kaufte ich ein passendes Passepartout und einen Rahmen. Daheim suchte ich einen Platz, wo das Bild gut zur Geltung kommt und ich es immer wieder anschauen kann. Ich hätte es gern passenderweise im Bad gehabt, hatte aber Bedenken wegen der Feuchtigkeit.

Ein Bild erzählt Geschichten

Nun hängt es im Wohnzimmer. Ich sehe es immer, wenn ich auf der Couch sitze. Manchmal stehe ich auf und gehe ganz nah ran, um mir Details anzusehen. Manchmal betrachte ich es und denke mich in die Situation. Wie war die Stimmung? Wie die Luft? Ich überlege auch, wie das Bild wohl entstanden ist. Hat Klaus Voormann das Bild aus dem Kopf gemalt oder war er während der Situation im Bad und hat eine schnelle Skizze gemacht?

Es macht mich immer noch und immer wieder glücklich. Geht es dir auch so, wenn du Bilder betrachtest? Dass sie dein Herz tiefen innen drin berühren, dich an einem Seelen-Ort erreichen, eine Botschaft für dich haben?

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top