Kalligraphie und Buchkunst in Dresden

Noch bis Freitag gibt es in Dresden eine Ausstellung der Dresdner Kalligraphin und Buchkünstlerin Marí Emily Bohley zu sehen. Im Stadtarchiv sind kalligraphische Collagen und Bücher ausgestellt. Ich habe sie mir bei meinem kleinen Dresden Besuch neulich angeschaut und war, wie zu erwarten, begeistert von den Arbeiten.

Fundamental things

Inspiriert von im Stadtarchiv gelagerten Archivalien aus dem 14. bis 16. Jahrhundert gibt es großformatige kalligrafische Arbeiten und Buchprojekte zu sehen. Mich begeistert immer wieder sehr die Kombination von dunkelbraun leuchtender Farbe, alten Buchseiten und Schriftfragmenten sowie goldenen Akzenten. Interessant fand ich bei dieses Arbeiten auch die Dimension, die genähte Spuren auf den Collagen erzeugen. Mir hat es gleich in den Fingern gekribbelt, selbst wieder Collagen zu gestalten. Vor einigen Jahren habe ich einen Collage & Buchobjekte-Kurs bei Marí gemacht. Das entstandene Buch hängt immer noch an meiner Wand.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 18.August 2017 und kann während der Öffnungszeiten des Stadtarchivs besucht werden.

Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Str.1, 01099 Dresden
Di & Do 9-18 Uhr, Fr 9-12 Uhr

Blue Child

Auch ein Besuch im Lädchen “Blue Child” von Marí in der Dresdner Neustadt/Künstlerhof lohnt sich, wenn man papier- und kalligraphieverliebt ist. Dort habe ich mir Kleister für Collagen und aus alten Kalligraphie-Übungspapieren gefaltete Briefumschläge gekauft. Ausserdem war es toll in den kleinen und großen Papierschätzen schwelgen. Herrlich!

Auf der Website von Marí findest du den aktuellen Kursplan und ihre Ausstellungen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top