Kallinzine 2 – ein kalligrafisches Postprojekt

Nach der erfolgreichen ersten Kallizine-Runde, zu der die Kalligrafin Birgit Gramsch eingeladen hatte, ging es nun in die zweite Edition. Das Prinzip blieb gleich: aus einem A4 Blatt sollten wir ein kleines Büchlein falten und unter Vorgabe von einem Thema kalligrafisch gestalten.

Die Stichpunkte für die zweite Kallizine-Runde lauteten diesmal:

Jugendstil
Zweisamkeit
Grün/Gold

Obwohl ich das Thema sehr einladend fand, dauerte es eine Weile, mich dem zu nähern.

Ich spielte mit Jugendstil-Buchstaben und stolperte bei meiner Recherche über das Bild “Der Kuss” von Peter Behrens. Die Linien liessen sich gut nachzeichnen, sodass ich das Motiv in vereinfachter Form in meine Kallizines übertrug.

Das schöne an jugendstiligen Haaren ist, dass sie sich herrlich ornamental über die Seiten hinweg schlängeln und die verschiedenen Elemente miteinander verbinden können. Weil mir “der Kuss” so gut gefallen hat, belas ich mich noch weiter über Peter Behrens. Er war eigentlich Architekt und Designer. Passend zum Farbschema fand ich eine von ihm gestaltete Vase, die ich in ihrer Einfachheit und Farbgebung in das Kallizine übertrug.

Ich ergänzte meine Gestaltung mit Blüten und einem kurzen Text zu Peter Behrens. So ist ein richtig kleines informatives Heftchen entstanden, mein Kallizine 2.

Material

  • Papier: Clairefontaine Sketch Fifty – Fifty, 90g/qm
  • Schmincke Guache, olivgrün
  • Bleistift
  • Schmincke Horadam Aquarellfarben
  • Finetec Coliro Goldfarben

Hat dir der Beitrag gefallen? Wie StrassenkünstlerInnen der Hut, steht hier im Blog eine Teekasse. Nur eben virtuell. Wenn du magst, kannst du mir einen Tee ausgeben. Oder Farben und Papier. Danke für die Wertschätzung <3

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top