Buchbesprechung – Schöne Post

{Werbung} Papeterie gestalten, mit Handschrift spielen, Postkunst austauschen – das können die Autorinnen Tabea Heinicker und Michaela Müller besonders gut. Schon zu Zeiten, als man sich im Internet noch ohne Instagram, sondern in Blogs und Yahoo-Groups austauschte, nahm ich immer mal wieder an Mailart-Projekten von Tabea und Michaela teil. Deshalb kenne ich die beiden schon eine ganze Weile. Jetzt haben sie sich zusammengetan und ein tolles Buch geschrieben.

Schöne Post

Abwechselnd geben die beiden Autorinnen Einblick in ihre eigenen Schreibwelten. Durch kleine Kreativangebote, schöne Fotos von Briefen und Schreibtisch, Paperterie und Schrift bekommt man sofort Lust, schöne Post zu verschicken. Unkonventionnelle Postideen laden zum Nachmachen ein. Es gibt Ausflüge in die Welt des Buchbindens und Papierfaltens. Wer Michaela kennt, weiss, dass auch selbstgeschnitzte Stempel und Druckfarbe nicht fehlen dürfen.

In zehn Kapiteln mit den Titeln Schreibtisch, Musterpapiere, Schreiben, Hüllen, Adressieren, Events, Füllung, Unterwegs, Austausch und Anhang gibt es Anleitungen, Inspirationen und Gedanken zum Schreiben. Wir finden Muster in der Natur und entwickeln diese am Schreibtisch weiter. Tabea grüßt aus dem Schriftmuseum und erzählt ein wenig über Handschrift. Ich mag wirklich sehr, dass uns die beiden Frauen in einen Austausch miteinander einbeziehen, einen Briefwechsel eben. Dabei finde ich den künstlerischen und spielerischen Ansatz so lebendig und freudvoll.

Aus den gedruckten Papieren entstehen nicht nur Karten und Briefpapier, sondern auch die passenden Umschläge. Abgerundet wird das Buch mit vielen Ideen und Einblicken in Mailart Projekte. Also wenn einem bei diesem Buch nicht die Finger kribbeln, selbst loszulegen, dann weiss ich auch nicht! ich finde das Werk richtig gut gelungen. Es ist voller toller Fotos, Ideen zum Nachmachen und Texte zum Eintauchen.

Spielerische Entdeckungsreise

Das Buch ist wirklich eine Fundgrube an Ideen und Augenschmaus. Spielerische Entdeckungsreisen treffen auf ungewöhnliche Ideen. Der innere Kritiker darf daheim bleiben, wir können eintauchen in die Vielfalt und Freude von Buchstaben, Briefen und Postkunst. Und für alle, die Austausch suchen: Auf der Website der beiden “Post-Kunst-Werk” finden regelmässig Mailart-Aktionen, wie die Sommerpost, statt.

★★★★★

Schöne Post, Papeterie gestalten, mit Handschrift spielen, Postkunst austauschen, Tabea Heinicker, Michaela Müller, 38 Euro, Haupt