Blog

Unterwegs in Weimar – KZ Buchenwald

Mein Wochenende in Weimar liegt nun schon einige Wochen zurück. Die Erinnerungen an diese schöne Auszeit gehen langsam im rappelvollen Alltag unter. Deshalb schaue ich mir immer mal wieder die Bilder an und denke mich zurück an die reich gefüllten, aber auch berührenden Tage. Berührend vor allem, weil wir die Gedenkstätte Buchenwald besucht haben. Ich

Weiterlesen »

Tagebuch – spontane Ruheinseln

Nach einer vollen Woche hatte ich das Wochenende sehr herbeigesehnt. Keine Schulthemen, keine Fahrdienste, keine Termine. Der Mann war auf Seminar, ich mit den Kindern daheim, das Wetter bestens. Ich hatte noch ein bisschen Arbeit zu erledigen, den Rest des Tages liess ich dahinplätschern. Im Nachhinein kann ich nicht genau sagen, womit. Vermutlich bin ich

Weiterlesen »

Tagebuch –”Wie geht es dir wirklich?”

Neulich hatte ich auf Instagram eine kleine Fragerunde. Eine der Fragen war: “Wie geht es dir wirklich?” So eine Frage ist ja immer sehr vielschichtig. Wenn ich das von Freundinnen gefragt werde, dann frage ich nach, welche Ebene oder welchen Aspekt meines Lebens sie denn meint? Denn mir kann es schon generell gut gehen und

Weiterlesen »

Tagebuch –Frühlingswonne, Gartenfrust und Selbstfürsorge

Eine Runde durch den Garten, und ich bin begeistert von den zarten Pflänzchen, die sich den Weg ins Leben erkämpfen, vom Blühen und sprießen. Aber auch ein wenig frustriert und demotiviert: Schnecken, Katzenkacke, Ameisen, Wühlmäuse und Giersch. Dennoch lassen wir uns nicht unsere Gartenpläne kaputt machen. Vor allem die Tochter ist wild entschlossen und sehr

Weiterlesen »

Mai 2022 | Häutung

Wir nehmen immer das gleiche Essen, wenn wir zusammen Frühstücken gehen. Es wird uns serviert auf einem doppelstöckigen Tablett mit zwei Gläsern Sekt dazu. Da Mann isst die Rühreier, ich nasche das meiste Obst. Den Reste teilen wir uns. Wir müssen immer eine Semmel dazu bestellen. Der Mann trinkt zuerst einen Kaffee, später noch einen

Weiterlesen »

Drama

Mein WordPress-Dashboard bestätigt mir, was allgemein bekannt ist: Schlechte Nachrichten und Drama laufen besser. Nicht, dass in meinem Blog viel dramatisches passiert – das ist nicht so meine Art zu schreiben. Aber dennoch beobachte ich, dass die beiden Blogposts, in denen ich meine Corona-Isolation erwähnte, doppelt so viele Zugriffe, wie gewöhnliche Alltagsblogposts bekamen. Alltagsthemen wiederum

Weiterlesen »

Verpasse keinen Blogpost!

Wir versenden keinen Spam! Erfahre mehr in unseren Datenschutzerklärung.

Linksammlung

Scroll to Top